Ausschnitt einer Grabstele auf dem Oberursler Alten Friedhof

Ich lerne, du lernst, er / sie / es lernt – warum nicht mal auf dem Friedhof?

zurück



Zweimal die Woche treffen sich 14 Frauen und Männer an der vhs Hochtaunus, um ihr Deutsch zu verbessern. Ihre Muttersprachen sind so unterschiedlich wie ihre Heimatländer. Alle jedoch teilen das gemeinsame Interesse an der neuen, teils nur zeitweisen Heimat. Vieles ist hier anders, spannend und macht neugierig, so auch die im Seminarraum ausgestellten Kunstfotografien. Was sind das für Friedhofsbilder, die so stimmungsvoll und aussagekräftig sind?




Sie ziehen die Blicke auf sich, lösen Gedanken und Emotionen aus, werfen Fragen auf. Gelungene, wenn auch stumme Kommunikation und ein ermutigendes Zeichen für die künstlerische Qualität der Fotografien. Dozentin Margit Schlesinger-Stoll freut sich über das Interesse ihres Kurses. Beantworten kann sie allerdings nicht alle Fragen zu den Werken, die auf einer Fotoexkursion der vhs auf den Alten Friedhof Oberursel entstanden sind. Bei manchen lösen die „Friedhofsbilder“ und ihre Assoziationen zu Leben, Tod und Vergänglichkeit anfänglich ein leichtes Unbehagen aus, zunehmend aber Faszination.

Immer größer wird die auf die Sichtweisen der Fotograf*innen. Im Handumdrehen entwickelt sich die Idee einer Unterrichtsstunde zu einem themenübergreifenden Lernprojekt mit Exkursion auf den Alten Friedhof. Eingeladen werden Maren Horn vom Geschichtsverein Oberursel und auch die Dozentin der Fotoexkursion, Anja Peschke. Spontan und sehr gerne sagen diese zu.

An einem der letzten Kurstermine ist es soweit. Die wissbegierige Gruppe fällt natürlich auf und weckt ihrerseits die Neugier der übrigen Friedhofsbesucher. Die Gespräche drehen sich um Motivsuche, um Blickwinkel und Sichtweisen beim Fotografieren, aber auch um Bestattungsrituale in Deutschland. Bewegende Einzelschicksale von Bürgermeistern, Soldaten, Zwangsarbeitern und Pestgeschichten machen Geschichte lebendig. Die Teilnehmer*innen erzählen von Bestattungen in ihren Ländern und Friedhofsritualen ihrer Kulturkreise. Die Deutsch-Geschichtsstunde mit künstlerischen Exkursen verläuft so spannend, dass auch andere Friedhofsbesucher*innen sich spontan mit interessanten Fakten an der Diskussion beteiligen.

Kursteilnehmer*innen des Deutschkurses B.2 an der vhs Hochtaunus mit Dozentin Margit Schlesinger Stoll, Maren Horn vom Geschichtsverein Oberursel und Fotografiedozentin Anja Peschke bei ihrer Exkursion auf den Alten Friedhof in Oberursel
B2-Kurs Deutsch als Fremdsprache entdeckt auf Altem Friedhof mehr als nur neue Vokabeln

Hochzufrieden und mit vielen neuen Informationen gehen nicht nur die Teilnehmer*innen des Deutschkurses, sondern auch die Dozentinnen und Friedhofsbesucher*innen nach Hause. Auch die vhs Hochtaunus ist begeistert von diesem gelungenen Wissensaustausch - themen-, fachbereichs- und zielgruppenübergreifend, getragen von einem gemeinsamen Interesse.


nach oben
 

vhs Hochtaunus

Füllerstraße 1
61440 Oberursel

Telefon & Fax

Telefon: 06171/5848-0
Fax: 06171/5848-10

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG