vhs.film.abend: Le Havre FIN/FR/D 2011, Aki Kaurismäki

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Donnerstag, 26. September 2019 19:00–21:30 Uhr

Kursnummer 313-001
Dozent Christian Stewen
Datum Donnerstag, 26.09.2019 19:00–21:30 Uhr
Gebühr 5,00 EUR
Ort

Oberursel; Alte Wache; Theater, Pfarrstraße 1
Pfarrstraße 1
61440 Oberursel
Raum Theater

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


vhs.Filmabende führen die jahrzehntelange Tradition der vhs.Filmkunst fort, indem Sie ganz besondere Filmerlebnisse bieten. Die Auswahl reicht von filmhistorischen Raritäten über internationale Geheimtipps bis zum amerikanischen oder deutschen Popcornkino. Erzählkino ist genauso möglich wie Essay- oder Dokumentarfilm. Kriterium für die Auswahl ist, dass die Filme Anlässe bieten für ungewöhnliche Erfahrungen, Perspektiverweiterungen und spannende gemeinsame Diskussionen. Denn: Das Filmgespräch im kleinen Kreis ist ebenso wichtig wie die Filmsichtung selbst. Studierte Filmwissenschaftler bieten interessante Einblicke in filmhistorische Kontexte und außergewöhnliche Analyseansätze. Sie werden erstaunt sein, was es in altbekannten Filmen noch Neues zu entdecken gibt!
Die vhs.Filmabende finden zweimal im Semester jeweils zu ausgewählten Themen statt. Im Herbstsemester werden Filme zum vhs-Themenschwerpunkt „zusammenleben.zusammenhalten.“ gezeigt.

Marcel Marx, früher Autor und wohlbekannter Bohemian, hat sich vor längerer Zeit in sein frei gewähltes Exil, die Hafenstadt Le Havre, zurükgezogen. Hier geht er inzwischen der ehrenwerten, aber nicht sonderlich einträglichen Tätigkeit eines Schuhputzers nach. Der Traum vom literarischen Durchbruch ist längst begraben und trotzdem führt er ein zufriedenes Leben mit seiner Frau Arletty. Doch plötzlich erkrankt Arletty schwer, gleichzeitig kreuzt das Schicksal seinen Weg in Gestalt des minderjährigen Flüchtlings Idrissa aus Afrika. Und so ist Marcel gezwungen, sich erneut gegen die menschliche Gleichgültigkeit zu erheben. Seine einzigen Waffen sind sein unerschütterlicher Optimismus und die ungebrochene Solidarität der Mitbewohner seines Quartiers. Mit ihrer Hilfe tritt er gegen den blindwütigen Machtapparat des Staates an, der die Schlinge um den Flüchtlingsjungen immer enger zieht. Es wird Zeit für Marcel, seine Schuhe zu polieren und die Zähne zu zeigen...
Kooperation mit der Alten Wache, Oberursel-Oberstedten


nach oben
 

vhs Hochtaunus

Füllerstraße 1
61440 Oberursel

Telefon & Fax

Telefon: 06171/5848-0
Fax: 06171/5848-10

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG