Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 16. Oktober 2019 18:30–20:00 Uhr

Kursnummer 260-006
Dozentin Sabine Tilse
Datum Mittwoch, 16.10.2019 18:30–20:00 Uhr
Gebühr 6,00 EUR
Ort

Oberursel; Alte Post, Raum E.3, Oberhöchstadter Str. 5
Oberhöchstadter Str. 5
61440 Oberursel
Raum E.3

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Gehen Sie auch von der Annahme aus, dass Ihre nächsten Familienangehörigen für Sie automatisch Regelungen treffen oder Unterschriften leisten könnten, wenn Sie selbst – vielleicht nur vorübergehend – einmal nicht mehr in der Lage dazu sein sollten? Das stimmt nicht. Selbst Ehegatten, Eltern und Kinder müssen dazu vorher mit einer Vorsorgevollmacht legitimiert worden sein.
Mit seiner Entscheidung im Jahr 2009 hat der Gesetzgeber hinsichtlich der Patientenverfügungen endlich Klarheit geschaffen: diese sind bindend und verpflichten Ärzte, sich an Ihren schriftlich verfassten Willen zu halten. Auf Grund neuer bzw. sich ändernder Rechtsprechung wird erläutert, ob Ihre Patientenverfügung, die Sie zum Beispiel im Internet zur Verfügung gestellt bekommen haben, den aktuellen Vorgaben entspricht.
Der Vortrag soll Ihnen Auskunft darüber geben, welche Regelungen in solchen Verfügungen enthalten sein können, wie diese abgefasst sein müssen und wie lange sie wirksam sind.
Die Referentin ist Rechtsanwältin.


nach oben
 

vhs Hochtaunus

Füllerstraße 1
61440 Oberursel

Telefon & Fax

Telefon: 06171/5848-0
Fax: 06171/5848-10

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG