Präsenz-Webinar: Deep Learning Dr. Daniel Paurat, Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Montag, 18. März 2019 18:45–21:00 Uhr

Kursnummer 210-015
Dozent Wolfgang Moll
Datum Montag, 18.03.2019 18:45–21:00 Uhr
Gebühr 5,00 EUR
Ort

Oberursel; vhs-Geschäftsstelle, Konferenzraum, Füllerstr. 1
Füllerstr. 1
61440 Oberursel
Raum Konferenzraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Künstliche Intelligenz bezeichnet den Versuch, menschenähnliche Entscheidungsstrukturen in einem nichteindeutigen Umfeld nachzubilden, d. h., einen Computer so zu bauen oder zu programmieren, dass er eigenständig Probleme bearbeiten kann. Oftmals wird damit aber auch eine nachgeahmte Intelligenz bezeichnet, die „intelligentes Verhalten“ simuliert, etwa bei Computerspielen. Die Künstliche Intelligenz steht in diesem Frühjahr im Mittelpunkt unserer Präsenz-Webinar-Reihe. Sie sind als Einstieg in eine neue Welt des Lernens und noch als Präsenzveranstaltungen in Ihrer Volkshochschule konzipiert. Sie können sich so einerseits unter fachkundiger Anleitung dem Lernmedium Webinar annähern und gleichzeitig aktuelle gesellschaftliche oder kulturelle Themen nach dem Vortrag via Videobeam in der Gruppe diskutieren.

Die Technologie des „Deep Learning“ ist einer der Gründe, warum die Künstliche Intelligenz (KI) eine aktuelle Hochphase erfährt. Neuronale Netze, wozu auch das Deep Learning gehört, sind aufgrund ihrer vielen unterschiedlichen Netzarchitekturen extrem flexibel im Einsatz und haben in fast allen Teilbereichen des maschinellen Lernens Einzug erhalten. Bis vor wenigen Jahren spielten neuronale Netze allerdings im maschinellen Lernen eine eher beiläufige Rolle. Mit der Rechenleistung moderner Computer (insbesondere der von Grafikkarten) und im Zeitalter von Big Data haben sich jedoch viele Schwierigkeiten, mit denen sie lange Zeit kämpfen mussten, drastisch reduziert. Heute erleben so genannte tiefe neuronale Netze, die noch vor wenigen Jahren technisch nicht handhabbar gewesen wären, in Anwendung und Forschung großen Aufschwung. Ihre neue Beliebtheit begründet sich vor allem darauf, dass sie in einigen Bereichen des maschinellen Lernens komplett neue Maßstäbe gesetzt haben. Dieser Vortrag bietet eine Einleitung in die Funktionsweise neuronaler Netze und verschafft einen Überblick zu den verschiedenen Architektur-Typen, sowie den aktuellen Programm-Bibliotheken.


nach oben
 

vhs Hochtaunus

Füllerstraße 1
61440 Oberursel

Telefon & Fax

Telefon: 06171/5848-0
Fax: 06171/5848-10

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG